Häufig gestellte Fragen

Wir sammeln die Antworten zu häufig gestellten Fragen an unseren Support. Sollten Sie keine Antwort auf Ihre Frage finden, stehen wir Ihnen gerne hilfreich zur Verfügung.

Für das Entkoppeln der Wasserströme, um Hydraulikstörungen in den Verteileranlagen zu unterbinden. Im Weiteren um die einzelnen Temperaturen bei den Wärme- und Kälteerzeugern, sowie bei Wärme- und Kälteabnehmern hoch effizient zu nutzen. Dies geschieht durch die Aufteilung in verschiedene Temperaturzonen.

Das ZORTSTRÖM Sammel- und Verteilzentrum ist der hydraulische Nullpunkt jeder Anlage. Durch die optimale Ausschöpfung der Potentiale im Gesamtsystem, ist die Energieeinsparung enorm.

Unsere Techniker erstellen Ihnen eine Ausarbeitung in kürzester Zeit und halten die Planungskosten dadurch sehr gering.

Ja. Der ZORTSTRÖM entkoppelt die Wasserströme und trennt Temperaturen! Bei Teil- oder Volllastbetrieb gleicht ZORTSTRÖM die Druckverluste in den einzelnen Kreisen aus. Das Gleichgewicht zwischen Erzeuger und Verbraucher wird hergestellt. Die ZORTSTRÖM – Technologie gewährleistet bei Bedarf eine tiefe Rücklauftemperatur.

Nein. Eine gegenseitige Beeinflußung der Heizkreispumpen kann durch den vorhandenen hydraulischen Nullpunkt im ZORTSTRÖM nicht Auftreten.

Sehr gering. Durch die Entkopplung der Wasserströme werden nur geringste Stromaufnahmen für die jeweiligen Kreise benötigt. Auch für modernste Pumpen sinkt dadurch der Stromverbrauch bis zu 90%. Die in den ErP-Richtlinien innerhalb der EU verschärften Anforderungen werden weit unterschritten.

Im Report 24 sind Untersuchungsergebnisse zur Stromkosteneinsparung im Fraunhofer-inHaus Forschungszentrum Duisburg veröffentlicht worden. Klicken Sie HIER um den Report 24 herunter zu laden.

Eingebaut wird das Zentrum von einem guten Fachbetrieb vor Ort, den wir gerne fachlich unterstützen.

Nein. Bei fachgerechtem Einbau und Ausführung benötigt ZORTSTRÖM keine Wartung.

Ja. Wir freuen uns auf einen Besuch in unserem Unternehmen. Gerne führen wir auch Schulungen vor Ort durch. Gerne beantworten wir alle Fragen oder Sie treten per Telefon, Mail oder Skype mit unseren Technikern in Verbindung.

Nein. Die Kontaktaufnahme erfolgt über die Zentrale in Österreich. Es ist wichtig, dass der Kontakt direkt aufgenommen wird, um Fehler bei der Ausführung zu vermeiden.

Wir benötigen ein Funktionsschema. Es kann eine Handskizze oder sonst eine Zeichnung sein. Das ausgefüllte Anfrageblatt genügt ebenfalls. Hernach nehmen wir mit Ihnen Kontakt auf. Zum Download des Anfrageblattes für Heizung klicken Sie bitte HIER und für die Kühlung erhalten Sie das Anfrageblatt HIER.

Alle Anfragen und Bestellungen werden über die Zentrale in Österreich abgewickelt. Selbstverständlich erfolgt bei Bedarf ein Einschulungsbesuch.

Die Dimension der Stutzen ergibt sich aus der Einfließgeschwindigkeit. Die Einfließgeschwindigkeit sollte ca. 2m/s betragen, um die Durchmischung in den jeweiligen Temperaturebenen zu gewährleisten.