Zortea-Weiche

Weiche ist nicht gleich Weiche.

 

Die Zortea-Weiche ist eine spezifische hydraulische Weiche. Ihre zwei Rohre haben inliegend je einen Schlitz entsprechend der notwendigen Durchflussmengen für den Ausgleich. Bei unausgeglichenen Druckverhältnissen zwischen Energieerzeuger und Abnehmer quillt das Wasser heraus oder es wird angesaugt. Durch den damit möglichen geraden Durchfluss in den beiden Rohren, ergeben sich keine Turbulenzen wie bei handelsüblichen „hydraulischen Weichen“. Die Trennung der Vor- und Rücklauftemperaturen wird dadurch um vieles verbessert. Die Montage der Zortea-Weiche ist in jeder Lage möglich: Am Boden, vor die Wand oder an die Decke.

  • Ideal für Brennwertkessel und Kaskadenschaltungen
  • Höchstmögliche Trennung von Vor-und Rücklauf
  • Widerstansloser Durchfluss
  • Volumenstomausgleich durch Überquellen oder Ansaugen
  • Keine Strömungswirbel
  • ab DN65 mit Flanschen PN6